Schadensersatz

Rechtsanwalt Uwe Klatt (Fachanwalt für Versicherungsrecht)

Wenn Sie wegen der Verletzung Ihrer Rechte eine Geldforderung geltend machen wollen oder diese abwehren müssen, dann sind Sie hier richtig: Schadensersatz.

Geldkopie
Form Ihres Anspruches: Gemäß § 249
Satz 2 BGB in Geld

Funktion:

Die Schadensersatzleistung soll bei Ihnen entstandene Nachteile ausgleichen. Dieser Ausgleich erfolgt nach den Grundsätzen der sog. Differenzhypothese. Danach findet ein Abgleich statt zwischen:

I. (hypothetischer) Vermögenslage ohne das schädigende Ereignis
./.
II. jetzige Vermögenslage nach dem Schadensereignis.

Diese Differenz bezeichnet man juristisch dann als Ihren Schaden.

Ermittlung Ihres Anspruchs:

Bei der Prüfung, ob Sie tatsächlich einen Anspruch auf Schadensersatz haben, unterscheidet man grundlegend zwei Schritte:

1. Anspruch dem Grunde nach:

Hier ist zunächst zu klären, ob jemand überhaupt einen Anspruch gegen eine andere Person geltend machen kann. Liegen die Voraussetzungen einer gesetzlichen Normierung vor, die zum Schadensersatz berechtigen ?
In der Regel geht es hierbei auch immer um die Frage des "Verschuldens", also der Frage, welche Sorgfaltspflichten an die Verhaltensweisen des Schädigers zu stellen waren.

Gerade an diesem Punkt bedarf es einer eingehenden Analyse durch ihren Anwalt unter der Berücksichtigung der äußerst umfassenden Rechtsprechung zu diesem Gesichtspunkt.

Rechtsverletzungen:

Werden folgende Rechte verletzt, so berechtigt Sie dieses zum Schadensersatz:

Typische Fälle

Unfälle aus Verkehrssicherungspflichten.

Jemand der für eine Gefahrenquelle verantwortlich ist, aber diese nicht hinreichend gesichert hat, muss für entstehende Schäden einstehen.

Beispiele:

Verkehrsunfälle

Download: "Ihre Rechte beim Verkehrsunfall" (PDF)

Tierhalterhaftung

Grundsätzlich ist derjenige, der ein Tier hält schadensersatzpflichtig, falls dieses Tier einen Schaden verursacht (klassischer Fall: Hundebiss, Reitunfall).

Diese Haftung ist zunächst unabhängig von einem Verschulden:
sog. Gefährdungshaftung. Halter ist dabei derjenige der die Bestimmungsgewalt über das Tier inne hat.

U.U bestehen hier aber nach den gesetzlichen Vorschriften Entlastungsmöglichkeiten für den Halter. Streitfrage ist oft, ob der Schaden durch das Tier entstanden ist: Dieses ist nur der Fall, wenn sich der Unfall gerade wegen der "typischen Unberechenbarkeit" eines Tieres verwirklicht hat.

Haftung für Ihr Kind?

Unter dem Gesichtspunkt der Aufsichtspflichtverletzung ist eine Haftung grundsätzlich möglich, wenn im konkreten Falle eine Aufsichtspflicht verletzt wurde.
Der Grundsatz "Eltern haften für Ihre Kinder" existiert so nicht: Es ist stets zu fragen, ob im Einzelfall alles Hinreichende getan wurde, um den elterlichen Pflichten genüge getan zu haben.
Hat eine hinreichende Belehrung, Überwachung und Aufklärung des Kindes stattgefunden, so sind die Eltern entlastet.

Arzthaftung

Produkthaftung

Ein Hersteller ist dafür verantwortlich, dass er keine fehlerhaften Produkte in den Umlauf bringt. Sowohl Konstruktion, Produktion und die Instruktion (also die Anleitung, wie das Produkt zu nutzen ist) müssen dem Stand von Wissenschaft und Technik genügen.

2. Haftung der Höhe nach

Erst in einem zweiten Schritt wird dann überprüft, wie hoch der Schaden eigentlich ist. Die oben beschriebenen Gesichtspunkte der Differenzhypothese werden dann auf die einzelnen Schadensersatzpositionen übertragen.

Die wichtigsten Schadensersatzpositionen sind:

Es kommt jedoch immer auf den Einzelfall an!

Fragen Sie Ihren Anwalt!

^ zum Seitenanfang